STARTSEITE AKTUELLES Abitur 2016
Abitur 2016
Geschrieben von: GB   
Donnerstag, den 21. Juli 2016 um 12:14 Uhr

Bestnote 1,2 und traumhafter Notendurchschnitt von 2,2

Ernährungs- und Sozialwissenschaftliches Gymnasium verabschiedet 51 Abiturienten

Bad Mergentheim

„Auf dass auch in Zukunft die Chemie stimmt und Sigmund sich noch lange
‚Freud‘!“ – unter diesem Motto stand die diesjährige Entlassfeier der
Abiturientinnen und Abiturienten der Beruflichen Schule für Ernährung.
Pflege.Erziehung (epe) am Samstagabend in der Wandelhalle in Bad
Mergentheim. Dabei war es für alle Beteiligten „eine echte Premiere“, wie
Schulleiterin Anke Mund betonte, denn nach drei Jahren konnten an diesem
Abend auch die ersten erfolgreichen Abiturienten des neu etablierten Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums verabschiedet werden. Mithilfe des
großen Engagements von Schulleitung, Eltern und Lehrern konnte diese neue
Schulart erfolgreich eingeführt werden. Wie wichtig Veränderung im Leben ist,
machte Johanna Carlet aus dem SG in ihrer Eröffnungsrede deutlich. Sie blickte
auf die drei Jahre zurück, in denen die Absolventen so manche Hürde nehmen
mussten, aber auch schöne Momente erfahren haben und viele Freundschaften
knüpfen konnten. Sie forderte ihre Mitschüler und Mitschülerinnen voller
Leidenschaft auf, den zukünftigen Veränderungen Raum zu geben und voller
Zuversicht in die Zukunft zu gehen.

Mit kurzen Reimen widmeten sich die drei Moderatorinnen Mira Vierneisel,
Chiara Kappestein und Tugce Aydinli ebenfalls den zurückliegenden Highlights
der Schulzeit und führten durch das weitere Programm. In dessen Verlauf nutzte
Anke Mund als Schulleiterin ihre Rede, um sich zunächst bei allen Beteiligten für
die vertrauensvolle und engagierte Zusammenarbeit zu bedanken, insbesondere
bei der Implementierung der neuen Schulart. Den Absolventen gab sie mit einem
Überblick über die Zielsetzungen und Aufgaben eines beruflichen Gymnasiums
wichtige Hinweise, wie das weitere Leben gelingen könne. Dabei sei neben dem lebenslangen
Lernen vor allem auch persönliche Kompetenz sehr wichtig. „Noch nie
in der Geschichte ist Wissen so schnell veraltet wie heute“, so zitierte die
Schulleiterin den ehemaligen Kultusminister Andreas Stoch und forderte die
Abiturienten dazu auf, vor dem Hintergrund von Globalisierung, Digitalisierung
und weiteren vielfältigen Veränderungen in der Arbeitswelt, mutig und aktiv voranzuschreiten.
Die wichtigen Werkzeuge, Fähigkeiten und Fertigkeiten,
um das weitere Leben gelungen zu meistern und aktive Mitgestalter der
Gesellschaft zu werden, seien den Absolventen mitgegeben worden.

Auch die drei Tutoren Nicole Both, Stefanie Grimm-Benz und Andreas Koper
(stellvertretend für Florian Nigge), welche die Schüler über zwei bzw. drei Jahre
begleitet haben, machten in ihren Reden noch einmal auf die Eigenverantwortlichkeit
für die Gestaltung des eigenen Lebens aufmerksam. Zu hören war vom
Lebensbaum, von Sternstunden der letzten Jahre und vom Gehsteig des
Lebens. Deutlich wurde in den Reden, dass die Absolventen sich treu bleiben
sollten, ihre eigene Geschichte weiter schreiben und dabei auch lernen sollen
mit Fehlern konstruktiv umzugehen. Im Anschluss überreichten die drei
Tutoren den 51 Schülern die Zeugnisse über die bestandene Allgemeine
Hochschulreife. Voller Stolz konnte die Schulleiterin in diesem Rahmen einen
traumhaften Durchschnitt von 2,2 verkünden.

„Eichendorff reloaded“ hieß es nun im weiteren Verlauf des Abends. Mit einer
lyrischen Collage würdigte die Scheffelpreisträgerin Katharina Merkert sowohl
die vergangene Schulzeit als auch Joseph Freiherr von Eichendorff, einen großen Romantiker. Der Scheffelpreis wird von der Literarischen Gesellschaft für die
beste Leistung im Fach Deutsch verliehen. Mit ihren Worten zeigte Katharina
Merkert eindrucksvoll die Sichtweise einer Abiturientin auf das Vergangene und
den weiteren Lebensweg. Die Rede der Schülerin leitete die Verleihung der
Fachpreise durch die Direktorin Anke Mund und die stellvertretende
Schulleiterin Marlies Bauer ein.

Nach einem großen Applaus für die vielen sehr guten und guten Leistungen
der Schüler und Schülerinnen nutzten diese die Möglichkeit, um sich bei der
Schulleitung und den Lehrkräften zu bedanken. Spannend wurde es mit dem
Quiz „Gericht oder Berg“, bei dem die Lehrkräfte ihr Wissen unter Beweis
stellen konnten. Mit einem Abschlusstanz der zwei Klassen fand der festliche
Abend einen stimmungsvollen und unterhaltsamen Ausklang.

 

 

EG 13

Aydinli, Tugce (Bad Mergentheim); Brenner, Nina (Lauda-Königshofen);
Carl, Michael (Weikersheim); Endres, Franziska (Großrinderfeld);
Greußel, Samantha (Bad Mergentheim); Hahn, Britta (Bad Mergentheim);
Inselmann, Celia (Bad Mergentheim); Ising, Jasmin (Tauberbischofsheim);
Kappestein, Chiara Valentina (Lauda-Königshofen); Landwehr, Michelle
(Niederstetten); Lang, Jana (Bad Mergentheim); Model,
Louisa Barbara (Bad Mergentheim); Müller,
Lena Maureen (Lauda-Königshofen); Müssig, Cornelia (Lauda-Königshofen);
Poczatek, Katharina Emilia (Bad Mergentheim); Safenreiter,
Alisa (Bad Mergentheim); Schäffner, Kathrin (Lauda-Königshofen);
Spingler, Michael (Boxberg); Stang, Ann-Kathrin (Boxberg);
Streitberger, Patricia (Boxberg); Wegner, Lara-Maria (Bad Mergentheim);
Weiland, Katja (Lauda-Königshofen); Wiehl, Melanie (Riedenheim);

SG 13

Beck, Marie (Creglingen); Blumenstock, Lea (Creglingen); Büttner, Fabian
(Niederstetten); Carlet, Johanna Patricia (Bad Mergentheim);
Döppler, Magdalena (Bütthard); Durst, Laura (Pfaffenhofen);
Edelmann, Greta (Igersheim); Göller, Tanja (Ahorn);
Hergenhan, Gloria (Wertheim); Herterich, Eva Marie
(Lauda-Königshofen); Johmann, Alicia (Ravenstein); Justus,
Olga (Boxberg); Kaiser, Katharina (Lauda-Königshofen);
Kaltdorf, Lisa (Igersheim); Klingert, Carolin (Mulfingen);
Kurz, Charlotte (Weikersheim); Merkert, Katharina (Ahorn);
Mohr, Oliver (Lauda-Königshofen); Naser, Jenny (Niederstetten);
Roman, Julia (Weikersheim); Roth, Stefanie (Tauberbischofsheim);
Scheurer, Manuel (Igersheim); Selen, Elif (Bad Mergentheim);
Stadtmüller, Svenja (Krautheim); Vierneisel, Mira (Lauda-Königshofen);
Volkert, Felicia (Tauberbischofsheim); Volpp, Julia (Mulfingen);
Wild, Lena (Boxberg);

Preise

Inselmann, Celia (1,2); Volkert, Felicia (1,3); Greußel, Samantha (1,4);
Vierneisel, Mira (1,5); Merkert, Katharina (1,5); Blumenstock, Lea (1,6);
Müssig, Cornelia (1,6); Kaltdorf, Lisa (1,6); Volpp, Julia (1,7)

Belobigungen:

Beck, Marie (1,8); Model, Louisa (1,8); Lang, Jana (2,0);
Hahn, Britta (2,0); Brenner, Nina (2,0)

Preise für hervorragende Leistungen in den einzelnen Fächer

Ernährung und Chemie

(Kofranyi-Preis für die beste Leistung im  Profilfach): Inselmann, Celia

Deutsch (Scheffel-Preis):        Merkert, Katharina

Pädagogik/Psychologie:         Merkert, Katharina

Englisch:                              Volpp, Julia

Mathematik:                          Volkert, Felicia

Katholische Religion:              Vierneisel, Mira

Ethik:                                   Inselmann, Celia

Geschichte/Gemeinschaftskunde: Roth, Stefanie

Spanisch:                             Kappestein, Chiara

Biologie:                              Greußel, Samantha

Wirtschaftslehre:                     Weiland, Katja

Sport:                                   Carl, Michael

Physik:                                  Volkert, Felicia

 

 

 

 

 

Die Abiturientinnen und Abiturienten des Ernährungs- und Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums
der Beruflichen Schule für Ernährung.Pflege.Erziehung (epe) Bad Mergentheim

 

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 22. Juli 2016 um 12:26 Uhr